cresc...Transit

Bridges - Musik verbindet

Die Initiative Bridges – Musik verbindet hat sich vor Anfang 2016 gegründet und seitdem 80 professionelle Musiker aus Frankfurt und der ganzen Welt – mit oder ohne Flucht- und Migrationshintergrund – zusammengebracht.


Durch die Initiative können geflüchtete Musiker ihre Potenziale in die Gesellschaft einbringen und eine nachhaltige Zukunftsperspektive aufbauen. Beheimatete Musiker wiederum profitieren von bisher unbekannten musikalischen Einflüssen und die Zuhörer erwartet ein besonderes Musikerlebnis – so entsteht eine gegenseitige Bereicherung und ein Mehrwert für alle. Bridges verbindet musikalische Qualität mit einem Integrationsanspruch. Vermeintliche Gegensätze von traditioneller und moderner Musik – orientalischer wie europäischer treffen aufeinander und es entsteht Neues durch das gemeinsame und gleichberechtigte Schaffen der Künstler.
In der kulturellen Vielfalt, die sich durch Bridges zeigt, sehen die Beteiligten ein großes kreatives Potential für Musik und Begegnung. Bridges versteht Integration als genau das, was auf der Brücke geschieht: Beide Seiten gehen aufeinander zu und in der Mitte entsteht etwas Neues. Bridges ist ein Beispiel, wie es gelingen kann, sich offen und positiv zu begegnen, mit dem Willen einander zu verstehen und durch interkulturelle Gemeinschaftsarbeit die Gesellschaft zu bereichern.


Neben den zahlreichen Konzerten bringt sich Bridges verstärkt auch mit interkulturellen musikpädagogischen Projekten im Kultur- und Bildungsbereich ein.
Bridges ist ein natürlich gewachsenes Projekt, das sich durch das Engagement und den Willen aller Beteiligten zu dem entwickelt hat, was es heute ist: 80 Musiker, 100 Auftritte seit Bestehen, eine Ehrenurkunde der Stadt Frankfurt für unsere Integrationsarbeit und eine große Resonanz bei Publikum und Medien. Bridges vereint 80 Musiker und 40 Ehrenamtliche, und ist ein weltanschaulich unabhängiges Projekt von Kirche in Aktion e.V. Als Schirmherren stehen der Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, Omid Nouripour und der Oberbürgermeister von Frankfurt am Main, Peter Feldmann hinter dem Projekt.


23. November 2017, 17.00 Uhr: Crossing Roads I

23. November 2017, 18.00 Uhr: Crossing Roads II


Homepage

X