cresc...Transit

Über das Seminar

Das Internationale Kompositionsseminar der Internationalen Ensemble Modern Akademie (IEMA) wurde 2004 auf Initiative der Allianz Kulturstiftung als weltweit singuläre Einrichtung ins Leben gerufen. Im Abstand von ca. zwei Jahren erhalten Komponisten und Dirigenten die Möglichkeit, ein neues Werk unter optimalen Bedingungen auf höchstem Niveau in einem professionellen und internationalen Kontext zu erarbeiten. Die Mitglieder des Ensemble Modern stellen dabei vier bis sechs Komponisten ihre vieljährige Erfahrung als Instrumentalisten zur Verfügung und geben wertvolle Unterstützung bei den Schaffensprozessen. In einem ersten »Try-out« werden kompositorische Ideen im Experiment mit den Musikern erprobt und diskutiert, in einem zweiten Schritt werden die kompletten Stücke einstudiert und zur Aufführung gebracht. Diese Form der zweiteiligen Arbeitsmöglichkeit ist bis heute einzigartig. Seit 2011 ist das Internationale Kompositionsseminar eingebunden in das Festival »cresc...- Biennale für Moderne Musik Frankfurt Rhein Main«, wodurch sich die Möglichkeit einer nachhaltigen Verbreitung der kompositorischen Ergebnisse ergibt.


Das 8. internationale Kompositionsseminar ist thematisch auf das cresc...-Thema fokussiert. So setzen sich die fünf Werke, die aus dem Internationalen Kompositionsseminar hervorgegangen sind, künstlerisch mit den Themen Flucht, Verfolgung, Migration, Identität und Freiheit auseinander.

Die uraufgeführten Stücke von Matej Bonin, Andreas Eduardo Frank, Malte Giessen, Vladimir Gorlinsky und Ole Hübner – Enno Poppe dirigiert das Ensemble Modern – agieren teils an bewusst offenen Schnittstellen musikalischer Stile. Einst als völlig entgegengesetzt wahrgenommene Genres verschmelzen zu neuen Allianzen, wie auch das Klanggeschehen im Konzertsaal oft die Bühne überwindet. Räume werden ebenso durchschritten wie die Welt, die musikalische und geografisch- soziale, wenn beispielsweise Soundscape-Fragmente aus Istanbul oder Bejing als atmosphärische Originalklänge in die Instrumentaltexturen geblendet werden.


Zum Programm.


In Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung.

X