cresc...Transit

Kulturstiftung des Bundes

Die Kulturstiftung des Bundes ist eine der größten von öffentlicher Hand geförderten Kulturstiftungen Europas. Mit einem Jahresetat von 38 Millionen Euro aus dem Haushalt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien hat sie seit ihrer Gründung im Jahr 2002 mehr als 2.000 Projekte der Gegenwartskultur gefördert. Ein Fokus liegt dabei auf der Förderung innovativer Programme und Projekte im internationalen Kontext, um der Kultur in Deutschland nachhaltig wirksame Impulse zu geben. Die Kulturstiftung setzt sich mit der kulturellen Dimension von gesellschaftlichen Fragen auseinander und konzipiert dazu eigene Programme und Veranstaltungen. Zudem können Kulturschaffende zweimal im Jahr eine Förderung für Projekte aus allen künstlerischen Sparten wie Bildende und Darstellende Kunst, Literatur, Musik, Tanz, Film, Architektur oder Neue Medien beantragen. Eine interdisziplinäre Fachjury entscheidet über die Förderung. Neben der Förderung zeitgenössischer Kunst und Kultur unterstützt die Stiftung auch Projekte der Kulturellen Bildung, der Nachhaltigkeit und der Pflege des Kulturerbes. Die Kulturstiftung ermöglicht herausragenden Kulturinstitutionen und Festivals durch ihre Förderung mehrjährige Planungssicherheit. Zu diesen kulturellen Leuchttürmen zählen die documenta in Kassel, das Berliner Theatertreffen, die Donaueschinger Musiktage, der Tanzkongress, die Berlin Biennale, die transmediale und das Ensemble Modern.



Homepage

X